Schulleben an der TTS


Endlich wieder eine erlebnispädagogische Fahrt ins Schullandheim

Nach einer – aufgrund von Corona – langen Zeit ohne größere Ausflüge und Klassenfahrten hatten die beiden Klassen 6a und 6b der GemS Theeltalschule Lebach nun endlich die Gelegenheit, dies nachzuholen. Es war eine erlebnisreiche und aufregende, dreitägige Fahrt ins Schullandheim nach Oberthal (vom 22.09. bis 24.09.) Nach der kurzweiligen Busfahrt und einem dreißigminütigen  Fußmarsch wurde zuerst zu Mittag gegessen und Energie für den restlichen Tag getankt. Anschließend wurde das große und vielbietende Gelände des Schullandheims erkundet. Hier gab so einiges zu entdecken. Neben den chilligen Bänken, auf denen man sich perfekt ausruhen, miteinander reden und das sonnige Wetter genießen konnte, befand sich ein Volleyball- sowie ein Basketball- bzw. Fußballfeld, sodass es dort keine Zeit für Langweile gab.

 

Bei der anschließenden Waldrallye sammelten die Schüler*innen viele Informationen über den Wald und deren Bewohner. Am darauffolgenden Tag ging es actionreich und spannend weiter. Die beiden Teams des Erlebnispädagogischen Zentrums Saar (EPZ) führten mit den Klassen Abenteuer- und Kooperationsspiele durch. Spaß und Teamwork standen dabei an erster Stelle. Für die meisten Jugendlichen war das Erklimmen eines 10m hohen Kletterturms das Highlight des Tages. Die Jugendlichen sowie auch die Lehrkräfte sind dabei über sich hinausgewachsen und sind höher geklettert, als anfangs erwartet. Einander vertrauen stand hierbei ebenfalls im Vordergrund, denn die Schüler*innen haben sich unter dem wachen Auge der Teamleiter des EPZ auch gegenseitig gesichert.

 

Abgerundet wurde die Fahrt am letzten Abend mit dem Backen und Essen von Pizza sowie einer kleinen Abschlussfeier. Am letzten Tag stand nach dem Frühstück und einer gemeinsamen, abschließenden Feedbackrunde die Rückfahrt nach Lebach an. Für die Schüler*innen sowie die begleitenden Lehrkräfte war die Fahrt ein voller Erfolg. Es war eine erlebnispädagogische Fahrt, bei der die Lernenden beim Spielen, Wandern, Klettern und täglichen Beisammensein einander besser kennengelernt haben und erlebten, was es heißt, im Team zu arbeiten und in einer Gemeinschaft zu leben. Dabei stand besonders der Spaß beim gemeinsamen Erleben und Spielen im Vordergrund.

 

Ein besonderer Dank geht dabei an die Sozialpädagogin Jessica Diel, die die Fahrt ebenfalls begleitet und mitgestaltet hat, sowie an die Workshop-Leiter des Erlebnispädagogischen Zentrums Saar für die professionelle und hervorragende Durchführung des Programms am zweiten Aufenthaltstag. Wir, Schüler*innen und Lehrer*innen, freuen uns schon auf den nächsten gemeinsamen Event und hoffen, dass er nicht mehr so lange auf sich warten lässt.


Theeltalschule gewinnt bei der Schulsportstafette #theeltalspirit

Das Gewinnervideo der Schulsport Stafette, das der Theeltalschule einen 1000€ Gutschein der Deutschen Bahn einbrachte.


Tiergestützte Pädagogik in der Theeltalschule

Da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt!

zusammen mit Gaffga-Buhl und @jacques.bistro arbeiten unsere 5. Klässler mit viel Kommunikation und Kooperation an gemeinsamen Zielen.

 

Viel Mut und Kreativität bewiesen die Kids der Klassen 5 mit Jaques, Nele und Co... Bei der tiergestützten Pädagogik mit #jaques bistro und Gaffga Buhl waren Teamwork, Grenzenakzeptieren und Ideenreichtum gefragt. Herausgekommen sind Zusammenhalt, eine tierisch gute Akrobatikshow und viel gemeinsames Lachen #theeltalspirit

Die tiergestützte Pädagogik in der Theeltalschule löste große Begeisterung aus und wir freuen uns schon auf das Wiedersehn.


@creative_change an der Theeltalschule

Der Vorhang fällt! 🎬
Die Schauspieler von Creative Change haben unsere 5. Klässler mit alltäglichen Konfliktsituationen 💥 konfrontiert und sie dazu ermutigt, Lösungen zu finden💭, welche diese dann schauspielerisch präsentiert haben 🎭

Wir DANKEN @creative_change und dem Caritas Mitarbeiter Lothar Zurke, der über das JMD-Präventionsprojekt „Respekt Coaches“ diesen Workshop organisiert hat. Gefördert wurde dies durch das BMFSFJ. #theeltalspirit


#onesmile #theeltalspirit #tolerance

Wir haben mitgemacht beim Fotogrußprojekt von One smile, täglich gelebtes Lachen in derselben Sprache gegen Rassismus #theeltalspirit #tolerance #onesmile


Schulabschluss geschafft

An der Theeltalschule in Lebach haben von 32 Schülerinnen und Schülern 31 ihren Abschluss nun in der Tasche.  Das freute am Freitag den Koordinator der Schulleitung, Benjamin Schmitz, der stellvertretend für die Schulleitung die Abschlusszeugnisse übergab. 15 waren es im Hauptschulbereich und 16 im mittleren Bildungsbereich.


Auch in diesem Jahr musste man wegen der Corona-Pandemie leider auf eine richtige Abschlussfeier verzichten. Durch die Veröffentlichung der Namen und Bilder möchten wir die Leistungen der Absolventen unserer Schule würdigen.


In der Klasse 9a haben folgende Schülerinnen und Schüler den Hauptschulabschluss gemacht:


Kevin Hahn, Eduard Krebel, Alina Krieger, Alexander Lerch, Emanuela Muharemi, Serxwebun Özgün, Isabelle Schaaf, Gurnur Singh


Kevin Hahn und Gurnur Singh, der erst vor einem Jahr aus Italien an die Theeltalschule kam, waren die besten der Klasse 9a. Sie werden auch beide an ein Berufsbildungszentrum gehen. Die anderen Absolventen haben auch schon feste Pläne: So beginnen einige eine Lehre, andere gehen in die mobile Altenpflege oder machen ein freiwilliges soziales Jahr.


Folgende Schülerinnen und Schüler haben in der Klasse 9b ihren Hauptschulabschluss erreicht:


Arthur Bard, Andreas Becker, Luca Bonanni, Ralf Kessler, Martin Neumann, Alina Schaal, Klaudia Sujak


Obwohl es für die Schülerinnen und Schüler wegen der Corona-Pandemie kein einfaches Jahr war, ist das letzte Schuljahr innerhalb der Klasse sehr harmonisch verlaufen. Nach Ansicht des Klassenlehrers Michael Schorr lag das daran, dass die Klasse nach dem Corona-Lockdown nicht noch am Wechselunterricht teilnehmen musste, sondern geschlossen in die Schule kommen durfte. In dieser Zeit hat sich die 9b als Klasse zusammengefunden. Dies vor allem ab dem Zeitpunkt, als auch die Letzten gemerkt hatten, worum es geht, und versuchten, das Ruder herumzureißen und etwas für ihren Abschluss zu tun – auch wenn diese Einsicht für einige leider zu spät kam. Der Klassensprecher Massimiliano Stira äußerte sich folgendermaßen dazu: „Schade, dass manche noch sehr naiv sind und einfach glauben, dass alles schon von alleine gut wird, auch ohne etwas dafür zu tun.“
Den besten Hauptschulabschluss in der Klasse 9b machte Klaudia Sujka..

Den Mittleren Bildungsabschluss erreichten folgende Absolventen:


Jerome Guillaume, Cora-Lee Müller, Lukas Schwarz, Justin Stein, Morteza Tajik


Den besten mittleren Bildungsabschluss erreichte Cora-Lee Müller.
Den Übergang in die gymnasiale Oberstufe erreichten folgende Schülerinnen und Schüler:


Alleen Adler, Abdarrahman Alsamir, Yoko Frisch, Nicolas Kaschubowski, Vivien Krieger, Julia Massierer, Leonis Mucaj, Rony Mustafa, Maryo-Amado Radoi, Elena Schorr, Ayman Virk


Viele werden diese Chance wahrnehmen.
Die Schule wollte ihren Absolventen nicht nur Wissen vermitteln, sondern auch Menschen aus ihnen machen, die im Leben stehen können. Jetzt liegt es in ihren Händen, was nun weiter geschehe. Das Kollegium der Theeltalschule wünscht seinen Abschlussschülern mutig ihren Lebensweg zu gehen.


"Wovon träumen wir?" an der TTS

Ein kunterbunter Wunschbaum ist an der TTS bei der Aktion 'Wovon träumen wir?' entstanden! Schaut auch den TTS Baum mit Wünschen und die Bäume und Wünsche der anderen Schulen hier an:

https://padlet.com/dekanatdillingen/1ubqbbgmmttr6u8w


Elterninfo: Rundschreiben zum Schulbetrieb bis zum 16. April 2021

Download
Infos zum Schulbetrieb - Ministerium
RS _Eltern Schulbetrieb bis zum 16.04.21
Adobe Acrobat Dokument 137.3 KB

Die Theeltalschule in Lebach informiert Viertklässler digital

Informationen für die künftigen Fünftklässler und deren Erziehungsberechtigten über Kurzvideos auf der Homepage

Seit dem Bestehen der Schulgemeinschaft fand jedes Jahr ein „Tag der offenen Tür“ als Informationsveranstaltung für die künftigen Fünftklässler und deren Eltern statt. Dieses Jahr stellt die Schule vor neue Herausforderungen und neue Wege müssen eingeschlagen werden. Die Schulgemeinschaft hat sich etwas Besonderes einfallen lassen, um die jetzigen Viertklässler und ihre Erziehungsberechtigten zu informieren. In diesem Jahr stellen sie den künftigen Fünftklässlern und deren Eltern ihre Schule digital auf ihrer Homepage vor: www.theeltalschule.de.

 

Die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule haben zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern kleine Videos für die Viertklässler gedreht. Hinter den Fenstern und Türen des Schulgebäudes befinden sich kurze Filme über die Arbeit an der Theeltalschule. (Hier geht es zu den Filmen) An der Gemeinschaftsschule in Lebach hat man die Möglichkeit den Hauptschulabschluss, den Mittleren Bildungsabschluss sowie das Abitur zu machen. Zusätzliche Informationen, wie zum Beispiel das Schulkonzept, stehen auch auf der Schulhomepage. Interessantes gibt es über die Schulgemeinschaft auch auf Facebook, Instagram und YouTube.

 

Des Weiteren bietet die Schule individuelle Beratungs- und Informationsgespräche an. Die Schulwahl ist eine wichtige Entscheidung, die die Eltern gemeinsam mit Ihrem Kind zu treffen haben. Die Theeltalschule hilft den Erziehungsberechtigten bei der Entscheidungsfindung und berät sie zusammen mit ihrem Nachwuchs gerne in einem persönlichen Telefongespräch (nach Wunsch auch per Videokonferenz mit virtuellem Rundgang).

Nach den Weihnachtsferien haben die Eltern die Möglichkeit einen Beratungstermin mit dem Sekretariat (06881 30 65) der Theeltalschule zu vereinbaren, an dem die Erziehungsberechtigten dann zurückgerufen werden. Die Schulgemeinschaft freut sich darüber, wenn viele Eltern dieses Angebot nutzen und mit der Schule in Kontakt zu treten. Telefonischer Kontakt mit dem Sekretariat unter: (0 68 81) 30 65.

 

 

Die Verantwortlichen für die Produktion dieser Seite: Schulgemeinschaft der Theeltalschule


5a hilft dem Lebacher Forst

Am Freitag hat die Klasse 5a an der Aktion Eichelhäher teilgenommen und dabei auf dem Schulhof fleißig Eicheln gesammelt und diese zur Sammelstelle am Tanneck gebracht. Die Eicheln werden im Lebacher Forst dringend zur natürlichen Waldverjüngung benötigt. Sie werden auf Freiflächen verteilt, die zum Beispiel entstanden sind, weil dort zahlreiche Fichten dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen sind.


Theaterprojekt der Klassenstufe 7

Am Montag, dem 28.09.2020, und Dienstag, dem 29.09.2020, durften die Klassen 7a und 7b an einem durch professionelle Schauspieler geleiteten Theaterworkshop mit dem Thema „Kein Upload für Ausgrenzung“ teilnehmen.


Mittels Schauspiels und Improvisation bot das Team „theaterspiel“ aus Witten einen Workshop zu den Themen Respekt, Toleranz und Suchtverhalten an. Spielerisch wurden an zwei Tagen mit den Schüler/-innen kleine Szenen und Theaterstücke eingeübt, die am Ende des Workshops in der Stadthalle in Lebach unter Einhaltung der Hygienevorschriften aufgeführt wurden.

 

Thematisch handelten die Stücke von Ausgrenzung über Mobbing bis hin zu Rassismus. Inhaltlich durften unsere Siebtklässler die Stücke mitgestalten. Dadurch, dass die Inhalte nicht einfach vorgegeben wurden, mussten sich die Kinder ausgiebig mit ihrem Thema beschäftigen. Die sehr reflektierten und schauspielerisch sehenswerten Ergebnisse sprechen für den Enthusiasmus und das Interesse Schüler/-innen daran.


Nicht nur die Kleinen, auch die Workshopleiter und Lehrer/-innen waren begeistert von dem Projekt! Vielen Dank geht an das Gesundheitsamt für die Unterstützung und Ermöglichung des Unterfangens, an Lothar Zurke, Respektcoach an der Theeltalschule, für die Organisation und schließlich an die Workshopleiter von theater-spiel in Witten.


TTS 5er-Olympiade

Die 5a und b der TTS haben am Samstag, 26.09.2020, eine Jahrgangsstufenolympiade gefeiert. Die Schülerinnen und Schüler absolvierten Disziplinen wie Eierlaufen, Darts und Körbewerfen auf Zeit. Bevor aber die Kids loslegten, mussten erst einmal die Eltern ihre Geschicklichkeit und Kooperationsfähigkeit unter Beweis stellen. Auch sie mussten im Teamwork einen Fröbel-Turm bauen. Doch den höheren Turm bauten ihre Kinder – check!

 

Bei der Siegerehrung erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde und für den ersten Platz der zwei Gewinnerschwestern gab es einen Büchergutschein. Für leckeres Essen sorgte in Zeiten von Corona jede Familie selbst. Die Getränke wurden von der Schule gestellt. Der Spaß stand trotz der Hygienebedingungen im Vordergrund, Schülerfazit: „Das müssen wir im 6. Schuljahr unbedingt wieder machen!“

 

#theeltalspirit


TTS nimmt am Schulobstprogramm teil

 

Nachdem die Schulgemeinschaft zum Schulstart den Pausenverkauf selbst
organisiert, nimmt die Theeltalschule jetzt auch am Schulobstprogramm
teil.

 

Dieses beliefert die neu gegründete Orientierungsstufe (Klassenstufe 5 und
6) in diesem Schuljahr wöchentlich mit regionalem Obst und Gemüse.

In Selbstorganisation bringen die Schüler die Lieferung in ihren Gemeinschaftsraum, in dem es dann an die Klassen verteilt wird.


Rotary Club spendet 16 IPads an die TTS Lebach

Foto: Sylvia Schäfer
Foto: Sylvia Schäfer

Vielen Dank an den Rotary Club Saarlouis-Merzig für die großzügige Spende von 16 iPads nebst Tabletkoffer, die künftig im Unterricht und in der Medienzeit eingesetzt werden.

 

Auf dem Bild zu sehen sind v. l. n. r. Patrik Lauer (Landrat), Daniel Dettloff (Referatsleiter Ministerium für Bildung und Kultur), Michael Rheinheimer (Konrektor der TTS) und Lars Brausch (Präsident des Rotary Clubs).

 

Wer fehlt auf dem Bild? Ganz klar: der Maler. Den erwarten wir erst in den kommenden Tagen


Produktorientierte Lernmethoden


Mikroskopieren an der TTS

Beim Mikroskopieren hat der Erfindungsreichtum der Schüler verblüfft, die mit dem Handy durch ein Mikroskop tolle Aufnahmen von Pflanzenzellen machten und diese dann zeichneten.


Vorlesewettbewerb 2020/21

Auch die TTS nimmt mit den Klassen 6 am Vorlesewettbewerb 2020/21 teil. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange!

Zur Homepage des Vorlesewettbewerbs


Fairtrade an der Gemeinschaftsschule Theeltalschule Lebach – ein kurzer Rückblick

Nach langer Zeit ohne Beitrag auf unserem Fairtrade-Blog ist es nun endlich wieder soweit. Mit einem kurzen Rückblick über unsere Aktivitäten in den letzten vier Jahren und einem Ausblick auf die kommenden Jahre meldet sich das Fairtrade-Team der Theeltalschule Lebach zurück.

 

Selbstverständlich waren wir in unserer Abwesenheit auf unserem Blog nicht untätig. Das Fairtrade-Team um Frau Raimondo sorgte mit einer Vielzahl an Projekten und Aktivitäten dafür, dass der Fairtrade-Gedanke inzwischen ein Teil der Identität unserer Schule ist. Die Teilnahme an der Rosenaktion am Valentinstag, eine Theateraufführung zum Thema „Kinderarbeit“ am Tag der offenen Tür, Fairtrade-Kochaktionen und Projekte zur Sensibilisierung der SuS für die schlechten Bedingungen der Arbeiterinnen und Arbeiter in Textilfabriken und Plantagen im südamerikanischen und asiatischen Raum sind dabei nur ein kleiner Teil der Projekte und Aktionen, die seither im Sinne des Fairtrade-Gedankens vonstattengingen.

 

Natürlich stehen auch fair gehandelte Produkte im Vordergrund, die im Zwei-Wochen-Takt am schuleigenen Fairtrade-Stand in den beiden großen Pausen angeboten werden. Kakao, Kekse und Tee standen bisher auf der Produktpalette, die nun nach und nach erweitert werden soll.

 

Über die Jahre hat sich das Fairtrade-Team der Schule stets gewandelt und so kam es schließlich dazu, dass auch die Position des Sprechers neu besetzt wurde. Seit November des Jahres 2019 hat Herr Schmitt die Leitung des Teams übernommen und strebt dabei an, den Fairtrade-Gedanken weiterhin in der Schulidentität zu verankern und auch außerhalb der Schule zu etablieren. Ein erster Schritt dazu soll die Theeltalbox sein – eine auf Nachhaltigkeit basierende Brotbox, mit der Papier- und Plastikmüll an der Schule reduziert werden sollen. Dieses große Ziel möchten wir schnellstmöglich umsetzen, um der Umwelt etwas Gutes zu tun.

 

Zunächst steht jedoch wieder die Rosenaktion am kommenden Valentinstag an und wir, das Fairtrade-Team, pochen darauf, unser Team zu erweitern. Wir halten euch über die kommenden Wochen auf dem Laufenden.

 

Euer Fairtrade-Team der Theeltalschule Lebach


Autorenlesung mit Armin Kaster

Am 02. Dezember 2019 besuchte uns der Kinder- und Jugendbuchautor Armin Kaster an der Theeltalschule. Mit den Klassen 7a und 7b führte er ein jeweils 90minütiges Projekt durch, indem er aus seinem Buch „Du denkst, deine Welt zerfällt, und brichst nur selbst in Stücke“ vorlas und die Thematik des Buchs im Anschluss im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern aufarbeitete.

 

Das Buch hat einen starken Bezug zur Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler und stellt das Spannungsfeld des Teenagerlebens in den Vordergrund. Es geht um den Protagonisten Leo, der nach der Trennung seiner Eltern abwechselnd bei Mutter und Vater wohnen soll. Nachdem die Eltern in dieser Zeit größtenteils auf sich selbst konzentriert und häufig unterwegs sind, hängt Leo die meiste Zeit mit Freunden ab und verspürt, dass sein Leben immer beklemmender wird. Dabei zeigt die Lektüre eindrücklich auch die dunklen Seiten des Teenagerlebens auf und schafft es, auch durch ihre authentische Sprache, die Schülerinnen und Schüler in den Bann zu ziehen. Während des gesamten Vortrags hörten die SchülerInnen gespannt zu und waren sehr interessiert bei der Sache, als es im Anschluss galt Fragen zu stellen, Missverständnisse zu klären und sich intensiver mit dem Buch auseinanderzusetzen.

Dieses Projekt fand unter der Leitung des Respekt Coaches Herrn Zurke statt und wurde über Bundesmittel finanziert.

 

Wir sagen Danke für den spannenden Morgen!

 

https://leserattenservice.de/lesung/armin-kaster/ [02.12.19]

 

 


Mo Asumang und die Arier: Projekt für mehr Toleranz an der Theeltalschule

Mo Asumang, Theeltal Schule, Thelltalschule, Projekt

Zusammen mit unserem Respektcoach, Herrn Zurke, der federführend Projekte an der Theeltalschule organisiert, hatten unsere Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 die Möglichkeit sich mit der bekannten, deutschen Autorin Mo Asumang und einem ihrer Werke zu beschäftigen. Mo Asumang hat ihren Dokumentarfilm „Die Arier“ präsentiert und einen Workshop an der Theeltalschule abgehalten. Dabei stand sie den interessierten Fragen unserer Schülerinnen und Schüler rund um das Thema Rassismus und dessen unterschiedlichen Ausprägungen Rede und Antwort.

 

Die Klassen 9a und 9b waren begeistert und motiviert bei der Sache und empfanden höchsten Respekt für Mo Asumang und ihre Haltung. Die Autorin, Filmmacherin und Schauspielerin wurde als großes Vorbild von den Schülerinnen und Schüler angesehen und ein respektvoller Umgang im Schulalltag wurde durch dieses Schulprojekt nochmals gefestigt.

Einige Schülerkommentare zum Projekt mit Mo Asumang:

 

"Ich fand den Film, den sie über die Arier gedreht hat unter die Haut gehend und sehr mutig von ihr, da sie Sachen getan und erkundet hat, woran andere Menschen nicht mal träumen würden. Sie stand buchstäblich vor ihnen und war eine mutige Kämpferin gegenüber den angeblichen Ariern. Sie hatte auch wie eine stolze Forscherin herausgefunden, dass die „deutschen Arier“ Fake-Arier sind und hat die richtigen Arier für uns Zuschauer entdeckt. Die legendäre Frau kam dann zum Schluss zu uns an die Schule und erklärte uns ihre Taten und Gefühle. Ich finde, dass sie uns den richtigen Einblick gezeigt hat und uns Tipps zum Ignorieren gegeben hat. Tolle Frau."

 

Dilara, Klasse 9b

 

 

"Ich fand die Dokumentation sehr informativ und dass man ihr selbst anschließend Fragen stellen konnte, fand ich schön. Ihre Antworten waren auch sehr interessant und nach dem Workshop verspüre ich nur noch mehr Respekt für sie, als ich ohnehin schon hatte.

 

Sie ist eine unheimlich starke Frau und ich könnte mir nicht vorstellen in ihren Schuhen zu stehen. Zudem noch ihre persönlichen Erfahrungen mit Rassisten selbst zu hören ist herzzerbrechend und dann merkt man, wie nahe die Dokumentation für sie eigentlich ging und dass eine solche Tat, Personen zu treffen, die Ekel, Hass und Wut in ihrer Präsenz nur wegen ihrer Hautfarbe / Nationalität verspüren, Unmengen an Mut und Offenheit benötigt."

 

Yoko, Klasse 9a

 

 

"Es hat mich inspiriert, wie stark Frau Asumang ist. Sie ist ein sehr gutes Vorbild und mutig, indem sie gegen Rassismus kämpft. Sie reiste durch die Welt, nur um zu beweisen, dass Deutsche keine Arier sind Es überraschte mich, wie sie sich als ein Mensch mit Migrationshintergrund zwischen vielen Nazis stellte und sie zur Sprache stellte."

  

Shaghayegh, Klasse 9a

 

 

"Ich finde die Frau ist sehr mutig, weil sie zu den Nazis gehen und mit ihnen reden konnte. Sie wollte die Probleme mit Diskussionen lösen. Ich finde, dass der Film eine gute Idee war, weil man sehr viele Informationen dadurch sammelt, zum Beispiel über die Arier."

 

Vian, Klasse 9b

 

 

"Ich fand den Vortrag von Mo Asumang sehr interessant, da sie mega mutig ist und sehr stark ist. Jetzt weiß ich Einiges über Arier und dass Arier keine Deutschen sind."

 

Anonym, aus Klassenstufe 9

 

 

"Ich fand das Projekt von Mo Asumang sehr gut. Sie war sehr mutig. Ich habe viel Neues dazugelernt. Am Besten fand ich es sie live zu sehen. Ich fand es mutig von ihr, dass sie offen mit den Neonazis gesprochen hat. Sie hatte keine Angst wie die Neonazis reagieren. Ich hab dazugelernt, dass die echten Arier aus dem Alten Indien und aus dem Iran kommen."

 

Anonym, aus Klassenstufe 9

 


Sozialkompetenztraining an der TTS

Sozialkompetenztraining, Theeltalschule, Lebach, Gems Lebach

Am 05.11.2019 fand zum wiederholten Mal ein Sozialkompetenztraining der Klasse 6a statt. Diese, für die persönliche Entwicklung der Kinder wichtigen Projekte, sind fester Bestandteil der Theeltalschule.

 

Unsere Schoolworkering, Frau Knaack, die als ständige Ansprechpartnerin für die Belange der Schülerinnen und Schüler an der Theeltalschule ist, entwirft und leitet diese Projekttage. Das Ziel ist die Entwicklung von sozialen Komepetenzen, in diesem Fall insbesondere Teamfähigkeit und Integration.

 

Aber auch Spaß und Aktivität kommen nie zu kurz. Auch, und gerade deshalb, sind solche Projekte bei den Schülerinnen und Schülern äußerst beliebt. Die Klasse 6a kann das nächste Sozialkompetenztrainingauch kaum mehr erwarten.


Lesenacht an der Theeltalschule Lebach

Um 18:30 am 24.06.2019 trafen sich die Schülerinnen und Schüler der beiden fünften Klassen der Theeltalschule Lebach, um gemeinsam in der Schule zu übernachten. Zunächst wurde bei schönstem Wetter auf dem Schulhof Fußball gespielt und Seil gesprungen.

 

Nach dem gemeinsamen Abendessen drehten sie eine kleine Runde um die benachbarten Felder, bevor es im Schulhaus auf Schnitzeljagd ging. Auf der Suche nach dem Schatz lösten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Rätsel und hatten dabei einen Riesenspaß.

Im Anschluss an die Siegerehrung trafen sich die Schülerinnen und Schüler in ihren Schlafräumen. Dort konnten mitgebrachte oder aus der umfangreichen Schülerbibliothek ausgeliehene Bücher gelesen werden. Bis zur Bettruhe hatten sie die Zeit sich frei zu beschäftigen oder den Lehrkräften beim Geschichtenvorlesen zu lauschen.

Nach einer entspannten Nacht frühstückten alle gemeinsam. Nachdem der Hunger gestillt und die Schlafräume aufgeräumt waren, verabschiedeten sich die Kinder gutgelaunt nach Hause.


Tag der offenen Tür

Am "Tag der offenen Tür" konnten sich alle Besucher über die Theeltalschule informieren.

Alle Projekte aus der Projektwoche wurden präsentiert. Von "Le Parcours" bis Brettspielentwicklung war alles dabei.

En besonderes Highlight war der Besuch von "Imperial Order", einer gemeinnützigen "Star Wars" Rollenspielgruppe, mit denen man sich fotografieren lassen konnte.

GemS Lebach Theeltalschule Gemeinschaftsschule Saarland, Star Wars, Tag der offenen Tür,